Amalgam - Risiko für die Menschheit
Quecksilbervergiftungen richtig ausleiten
von Dr. med. Joachim Mutter




Aus dem Kapitel
"Psychiatrische und psychosomatische Krankheiten"

... Es sind unzählige Patienten bekannt, die in psychiatrische Kliniken überwiesen wurden, obwohl sie "nur" quecksilbervergiftet waren. Durch die biologischen Wirkungen des Quecksilbers am Nervensystem, beispielsweise durch verminderte Freisetzung der Nervenüberträgerstoffe, lassen sich die meisten Symptome erklären. Eine Studie an Patienten, die sich wegen Depressionen in psychiatrischer Behandlung befanden, erbrachte eine Besserung bei 80% (!) der Betroffenen nach einer Amalgamentfernung und -entgiftung. ...


Aus dem Kapitel "Goldschürfen mit Chlorella"

Um aus stillgelegten Goldminen noch möglichst viel Goldreste zu gewinnen, werden sog. Biomassen benutzt, die eine möglichst hohe Schwermetall-Bindungskapazität besitzen. Sie bestehen aus einzelligen Organismen. Diese werden auf die Stollenwände aufgesprüht, wieder abgewaschen und gesammelt. Danach werden daraus die Schwermetalle (hauptsächlich Quecksilber und Gold) von der Biomasse wieder abgetrennt.
An erster Stelle der am besten Schwermetall-bindenden Organismen steht die Alge Chlorella pyreonidosa und vulgaris (nicht Spirulina oder AFA-Alge!). Auch krankmachende Erreger wie Candidapilze, Streptokokken und Staphylokokken sowie Lamblien und Amöben zeigen eine hohe Fähigkeit, Schwermetalle zu binden. Diese Tatsache brachte Dr. Klinghardt zu der Erkenntnis, dass sich im Körper von Amalgamträgern oder Quecksilber-Vergifteten krankmachende Pilze und Bakterien ansiedeln, die der Körper als Sondermülldeponie für Schwermetalle benutzt - mit der Nebenwirkung, die Krankmacher zu ernähren. Ein "Geschäft", das unter dem Strich meist besser ist als die Vergiftung mit Schwermetallen. Dr. Klinghardt meint, dass viele, wenn nicht alle chronischen Infektionen auf diesem "Handel" beruhen, den der menschliche Körper mit den Pilzen und Bakterien abschließt, welche die Schwermetalle an sich binden. Die oft nach einer Quecksilberausleitung überraschenden Heilungserfolge gerade bei chronischen Infektionen bestätigen diese Annahme. ...


© Fit fürs Leben Verlag in der NaturaViva Verlags GmbH,
Weil der Stadt (Hinweise zum Copyright)



zurück zum Titel