Akupressur
Der sanfte Weg zum Wohlbefinden
von Maitri Hillebrecht




Aus dem Kapitel "Alles ist Energie"

Sowohl die Akupressur als auch die Akupunktur sind Heilmethoden der traditionellen chinesischen Medizin und beruhen auf einer ganzheitlichen Sichtweise des Menschen und seiner Beziehung zu Natur und Universum. Alle Lebensprozesse, die biologischen und physiologischen Vorgänge im menschlichen Körper, die seelischen und psychischen Befindlichkeiten des Menschen, aber auch die Lebensvorgänge in der Natur, sind Ausdruck bestimmter Energien. Von den unzähligen Energieformen, die in der chinesischen Medizin unterschieden werden, nimmt das Qi, die vitale Lebensenergie, eine zentrale Stellung ein, denn diese gestaltet alle Lebensprozesse und ist somit auch für das harmonische Zusammenwirken von Körper und Geist verantwortlich.

Qi die vitale Lebensenergie
Das Qi (Ch'i) in anderen Kulturen wird es als "Prana", "Mana", oder "Bioplasma" bezeichnet ist die grundlegende Lebenskraft, die das Leben ermöglicht und in Pflanzen, Tieren, Wasser, Nahrungsmitteln und Luft anwesend ist. Ohne sie gäbe es kein Leben auf unserem Planeten.
Diese Lebensenergie, die wir durch unsere Chakren und unsere Aura, über Nahrung und Atmung aufnehmen, fließt in den Meridianen, den Energieleitbahnen, durch unseren Körper. Sie versorgt und ernährt die Organe und gewährleistet, dass wir uns in unserem physischen Körper wohl fühlen. Da die Lebensenergie auch durch die Chakren transformiert wird, beeinflusst sie auch unser psychisches und geistiges Befinden.
Im gesunden Körper fließt die Lebensenergie gleichmäßig, die beiden in ihr enthaltenen Kräfte, Yin und Yang, sind im Gleichgewicht.

Yin und Yang
Yin und Yang sind zwei sich ergänzende Energiequalitäten und Kräfte, die in allen biologischen Vorgängen, aber auch als eigenständige Prinzipien wahrgenommen werden können. Yang entspricht den Qualitäten der Aktivität, des Tages, der Sonne, des Geistes, während Yin den Qualitäten der Ruhe und des Empfangens, der Nacht, des Mondes und des Körpers zugeordnet werden kann. So gibt es keinen Tag ohne Nacht, keine Ruhe ohne Bewegung und somit auch kein Yang ohne Yin und kein Yin ohne Yang. Yin und Yang bedingen sich gegenseitig und ergänzen sich in unaufhörlichen Prozessen der Umwandlung. Dieser immer währende Umwandlungsprozess führt zu Harmonie und Ganzheit. Die folgende Auflistung soll Ihnen einen Einblick in die unterschiedlichen Qualitäten von Yin und Yang geben. ...



© Fit fürs Leben Verlag in der NaturaViva Verlags GmbH,
Weil der Stadt (Hinweise zum Copyright)



zurück zum Titel